Druckansicht
Unsere Haut ist keine Art Pizza, die man mit allem belegen kann, was man gerade bei der Hand hat.
 
Dermopharmazie gehört in die Hand von ExpertInnen
 
    Haben Sie schon einmal etwas vom Lippenstift-Index gehört? Er soll - nur halb ernst gemeint – Rückschlüsse auf die wirtschaftliche Situation eines Landes erlauben. Die These ist: Je schlechter es der Wirtschaft geht, umso mehr Lippenstifte werden verkauft. Bei unserer 17. Sommerakademie in Pörtschach werden Sie zwar nichts über diesen Index erfahren, aber viele interessante und wichtige Informationen zum Thema „Dermopharmazie und Kosmetik“ bekommen.

    Die öffentliche Apotheke wird immer mehr zur „Haut-Apotheke“, zur Anlaufstelle für Menschen mit dermatologischen Problemen. Eine gute Aus-, Fort- und Weiterbildung auf den Gebieten Dermopharmazie und Kosmetik schafft die Voraussetzung für die optimale Beratung der Kunden, ist aber auch sehr wichtig für die Rezeptur. Wir werden daher auch die Anforderungen an Rezepturbestandteile und an die Galenik sowie die Wirksamkeitsprüfung von magistralen Zubereitungen in Vorträgen behandeln.

    Mit dieser Tagung verabschiede ich mich als wissenschaftlicher Leiter der Fortbildungen. Seit 1992 war ich Mitglied im Fortbildungsbeirat der Österreichischen Apothekerkammer, seit 1993 durfte ich bei insgesamt 73 Tagungen den Vorsitz führen. Ich habe es gerne und aus der Überzeugung heraus gemacht, dass die pharmazeutische Ausbildung an unseren Universitäten eine Spitzenausbildung ist, die durch entsprechende Fortbildungen aufgefrischt und aktualisiert gehört. In diesem Sinne nehme ich Abschied, bedanke mich sehr herzlich für die hervorragende Unterstützung und die Zusammenarbeit mit den Präsidien sowie mit allen anderen Mitgliedern des Fortbildungsbeirates, die Sie ja als Tages- bzw. Sessionsvorsitzende bei unseren Tagungen kennen.

    Mein Dank gilt aber ganz speziell allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die uns über die ganze Zeit begleitet haben. Gemeinsam haben wir Gipfel erreicht. Für manche, das ist mir bewusst, waren es bisweilen keine gemütlichen Spazierwege, sondern eine Höhenwanderung. Allerdings mit dem lohnenden Ziel, neue Aussichten und Perspektiven zu eröffnen.

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich freue mich auf ein Wiedersehen und auf unseren Dermopharmazie-Gipfel in Pörtschach!


    Univ.-Prof. Mag. pharm. Dr. Eckhard Beubler
    Wissenschaftlicher Leiter der Tagung






Download Programm und Anmeldung

Lesen Sie auch:

Präsident Mag.pharm. Max Wellan
VPräs. Dr. Christian Müller-Uri
VPräs. Mag.pharm. Raimund Podroschko
Mag.pharm. Franz Biba
Univ.-Prof. Mag. pharm. Dr. Eckhard Beubler
VPräs. Mag. pharm. Melanie Zechmann
Präs. Mag.pharm. Paul Hauser
Präs. Mag.pharm. Andrea Vlasek
Präs. Mag.pharm. Heinz Haberfeld


.
Sie befinden sich hier: www.apotheker.or.at/Fortbildungsthemen/2013